Wir sind wieder da!

Frohes neues und gesundes Jahr 2021.

Nachhaltiges Bauen: Den Klimaschutz vorantreiben

Bekanntlich sind die durch den Menschen ver-ursachten Treibhausgas-Emissionen Hauptursache für den deutlichen und rasanten Temperatur-anstieg. Ein maßgeblicher Bereich der nach-haltigen Entwicklung ist daher der Klimaschutz. Das G. Büter Bauunternehmen aus Ringe hat sich dem Prinzip der Nachhaltigkeit seit langem verschrieben und setzt dieses Konzept konsequent bei allen Bauprojekten um.

Weitere Informationen >>

Gewerbliche Immobilien auf die Zukunft ausrichten

Fürs Arbeitgebermarketing, die Reputation, die Markenkommunikation, aber natürlich auch unter ökologischen Gesichtspunkten sind innovative Ideen gefragt, die den Unternehmenssitz gestalten. New Work-Konzepte und Klimaschutz sind zwei der herausragenden Themen bei allen gewerblichen Bauprojekten.

Weitere Informationen >>

Börsen auf Achterbahnfahrt, keine Zinsen mehr – Immobilien-Investments bleiben weiter wichtig

Im zweiten Quartal 2020 stiegen die Preise von privat genutzten Wohnimmobilien gegenüber dem Vorjahresquartal um 6,8 Prozent. Mehrfamilien- häuser wurden 5,2 Prozent teurer und Büro- gebäude 6,3 Prozent. Der Immobilienmarkt ist sehr stabil und für strategische Investoren ein echtes Pfund. Professionell und langfristig ausgerichtete Immobilien-Investments werden jetzt und in Zukunft stabile Renditen erbringen.

Weitere Informationen >>

Smart City: Bauwirtschaft prägt die Zukunft der Städte mit

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung werden auch unsere Städte immer vernetzter.
Das bringt viele Chancen, aber auch große Herausforderungen. Wir als G. Büter Bauunternehmen (Büter Bau) haben uns bereits auf die Zukunft des urbanen Bauens und Lebens eingestellt.

Weitere Informationen >>

ZIERLEYN

Wohn- und Geschäftshaus in Nordhorn

Der neue ZIERLELYN-Bau liegt als Bindeglied zwischen Fußgängerzone und Rawe-Ring-Center am Schweinemarkt und ist am 24. September eröffnet worden – rund drei Monate vor dem ursprünglich geplanten Abschluss des prominenten Bauvorhabens. Wir haben als Generalunternehmen für die gesamte Umsetzung gesorgt.

Video der digitalen Live-Eröffnung >>

Weitere Informationen >>

Sporthalle in Neuenhaus

Wir errichten derzeit das neue interkommunale Sportzentrum in der Samtgemeinde Neuenhaus und vor kurzem wurde die Bodenplatte gegossen - mit einem gigantischen Materialaufwand. Die Größe der Halle beträgt 65 mal 60 Meter und umfasst ein Drei-Felder- und ein Zwei-Felder-Spielfeld sowie insgesamt 199 Sitzplätze und ein Bewegungs- und ein Theorieraum. Die Sporthalle soll Ende 2021 eröffnet werden.

Weitere Informationen >>

Zum GN-Presseartikel >>

Büter Bau hat das Ökostrom-Zertifikat erhalten - 100% klimaneutralen Strom von der nvb GmbH

Wir bauen nicht nur nachhaltige Gebäude, sondern nutzen auch im Bau nachhaltigen Ökostrom. Dieser stammt zu 100% aus besonders nachhaltigen Wasserkraftwerken. So können wir einen sehr wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, sowie zum Ressourcenerhalt leisten.

Innovatives Bauprojekt in Ostfriesland

An der Courbierestraße 18 in Emden errichten wir insgesamt acht hochwertige Eigentumswohnungen mit Wohnflächen von 74 bis 103 Quadratmetern auf technisch anspruchsvollem Niveau.

Weitere Informationen >>

Technische Innovationen und regionaler Fokus

Neues Quartier in Nordhorn entsteht

Das Quartier „Wohnpark an der Kanalallee“ im niedersächsischen Nordhorn des Projekt-entwicklers Büter Bau ist ein Beispiel dafür,
wie auch an B- und C-Standorten Großprojekte wirtschaftlich sinnvoll umgesetzt werden können.

Weitere Informationen >>

Zum GN-Presseartikel >>

LINDSCHULTE-Bürogebäude

Der Neubau der LINDSCHULTE Ingenieur-gesellschaft mbH im NINO-Wirtschaftspark in Nordhorn schafft Platz für 180 Mitarbeiter. 

Weitere Informationen >>

5G-Projekt für besseres Bauen

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt von Bau- und Projekt-entwickler Büter Bau aus Ringe, der Wirtschafts-förderung der Grafschaft Bentheim und der Technischen Universität Dortmund wurde beim „5G Innovationswettbewerb im Rahmen der 5x5G-Strategie“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ausgezeichnet. 

Weitere Informationen >>